Skip to content
CLICK TO ENTER

Hermine Hackl geht in Pension

Hermine Hackl übergibt die Leitung der Forstlichen Ausbildungsstätte Traunkirchen (FAST) des BFW an Florian Hader.

Mit Ende März übergibt Hermine Hackl, die derzeitige Leiterin der FAST Traunkirchen des BFW und Koordinatorin des WALDCAMPUS Österreich, ihre Funktionen. „Für mich war es eine Herzensangelegenheit, den WALDCAMPUS, ein europaweit einzigartiges Waldkompetenzzentrum, auf Schiene zu bringen“, erklärt Hackl. „Florian Hader kann darauf aufbauen und mit neuen Schwerpunkten den Standort als Teil des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald (BFW) weiter aufwerten.“

„Als ‚Stimme des Waldes‘ hat Hermine Hackl die Waldlandschaft Österreichs nachhaltig geprägt. Ihre Expertise und große Begeisterung in Zukunftsthemen hat sie täglich in ihre Arbeit einfließen lassen und so in der Branche vieles bewegt.“, bedankt sich Bundesministerin Elisabeth Köstinger bei Hermine Hackl. Die gebürtige Grazerin ist in der Forstbranche ausgezeichnet vernetzt und anerkannt. „Florian Hader wünsche ich alles Gute für seine Aufgabe. Er wird auf dem starken Fundament, welches Hermine Hackl hinterlässt, sicherlich gut aufbauen“, so Köstinger.

„Hermine Hackl hat den Standort Traunkirchen durch ihre Expertise perfekt positioniert, er ist ein stark sichtbares Leuchtturmprojekt in der Forstbranche und Region geworden“, lobt BFW-Leiter Peter Mayer. Sie erhielt 2011 den Titel „Waldbotschafterin“ und wurde sowohl mit dem Hans-Kudlich-Preis als auch mit dem Eduard-Hartmann-Preis für ihr Engagement ausgezeichnet. Seit Oktober 2018 leitete Hermine Hackl die Ausbildungsstätte und koordinierte den WALDCAMPUS Österreich. „Ich bedanke mich bei Hermine Hackl für den großartigen Einsatz in den vergangenen vier Jahren und wünsche ihr viel Erfolg für ihre weiteren Pläne,“ sagt Peter Mayer abschließend.

Hermine Hackl setzte zahlreiche Initiativen am Waldcampus Österreich um. © Petra Spiola

In ihrem beruflichen Werdegang war Hackl Direktorin des UNESCO-Biosphärenparks Wienerwald und leitete davor Unternehmenskommunikation der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. Weitere berufliche Stationen waren ihre Funktion als Generalsekretärin der Kooperationsplattform Forst Holz Papier sowie die Leitung der Presseabteilungen des österreichischen Bauernbundes und der Land&Forstbetriebe Österreich.

Hackl wirkt in zahlreichen Gremien, ist Gründerin und später Präsidentin der Kommunikationsplattform wald.zeit Österreich, Vizepräsidentin des Vereins zur Förderung des Waldes, Vizepräsidentin des ÖAMTC sowie war stellvertretende Vorsitzende des Wirtschaftsrates im BFW und Präsidentin der Naturschutzorganisation BIOSA – Biosphäre Austria. Zudem ist sie im Beirat des Verbandes der Agrarjournalisten Österreichs (VAÖ) tätig, imWirtschaftsforum Waldviertel, im niederösterreichischer Forstverein, demVerein für Waldpädagogik, Verein Forst & Kultur (FOCUS) und dem Verein der Forstfrauen Österreichs.

Rückfragen an:

DI Christian Lackner, Bundesforschungszentrum für Wald, 0664/8412702, christian.lackner@bfw.gv.at

Weiterführende Links:

Hermine Hackl im Interview