CLICK TO ENTER

Land schafft Kunst

Was haben Wälder und Bilder gemeinsam? Sie können sehr alt werden und über Vergangenes berichten. Ausgehend von Fragestellungen zum Lebensraum und Wissenspeicher Wald befragen bei Unseen Science | Land schafft Kunst ExpertInnen die Vergangenheit anhand ausgewählter künstlerischer Objekte der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste und Archivmaterialien des BFW.

Nicht nur die Ästhetik und die Motive der Künstler stehen im Zentrum, sondern es stellt sich die Frage, welche naturwissenschaftlichen Inhalte künstlerische Landschaftsbilder in sich tragen, ob sie als eine Art Landkarte oder gar historische Infografik begriffen werden können.

Fünf Kurzfilme ergeben ein Ganzes

Die Medien sind fünf plus eins thematische Kurzfilme und eine begleitende Broschüre, die modular und fächerübergreifend im Unterricht eingesetzt werden können.

Die Themen Berufsorientierung in den Bereichen Natur- und Geisteswissenschaft, Geschichte der Landwirtschaft und ihre Bedeutung für die Gegenwart, Veränderung von Landschaften durch den Wandel von Landnutzungsformen respektive die Rolle des Waldes im Bereich Klimaveränderungen. Wie sich der Wald von der Kulisse für Heilige in Richtung autnomes Bildmotiv entwickelt? Wie hat sich der Wald in der Stadt verändert?

Schließlich dient das Weltgerichtstriptychon von Hieronmyus Bosch als Plattform, um über die gesellschaftliche Anliegen wie soziale Ungleichheit, Ängste vor Naturkatastrophen, Gewalt, Freiheit der Kunst und Pressefreiheit zu sprechen. Wie schauen ideale Landschaften aus und wie haben Forstwirtinnen und Künstler an diesem Bild mitgewirkt? Der Film ist für all jene gedacht, die Interesse für die Schnittmengen von Naturwissenschaft und Kunst haben und sich fragen, ob Landschaftsmalerei nicht auch naturwissenschaftliche Aspekte für die Gegenwart in sich trägt.

Für wen gedacht?

Das Material ist speziell für übergreifende Fragen im Unterricht ab der 9. Schulstufe geeignet, und zwar vor allem für Biologie, Bildnerische Erziehung, Geschichte und Sozialkunde, aber auch für Ethik, Philosophie und Psychologie, Geografie und Wirtschaftskunde, Berufsbildung, Religion u.a. – einzelne, zeitlich überschaubare Aufgaben sind auch für die Hauptgegenstände Mathematik und Deutsch gedacht. 

Die Broschüre mit den Aufgaben und die DVD können von den LehrerInnen autonom durchgearbeitet werden. Das BFW bietet zusätzlich Workshops an, die in Absprache gemeinsam mit der Filmemacherin Doris Kittler durchgeführt werden. Nähere Informationen auf Anfrage. Vorbestellungen, Filme zur Voransicht und Informationen zu den Workshops richten Sie bitte an marianne.schreck@bfw.gv.at

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVW5zZWVuIFNjaWVuY2UgfMKgTGFuZCBzY2hhZmZ0IEt1bnN0IiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9HVnYxcmZRVGhfdz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Infos über den Film

Regie, Kamera, Schnitt: Doris Kittler
http://dok.at/person/doris-kittler/
Idee und Produktion: Marianne Schreck 
Kamera: Clemens Schmiedbauer
Mit der Stimme von Dorothee Hartinger (Burgtheater) 
Länge: fünf Filme à circa zehn Minuten plus ein Bonusfilm über die Baumart Eiche
Mitwirkende: Alexandra Freudenschuß (Forstwissenschaftlerin), Martina Fleischer (Kunsthistorikerin), Claudia Koch (Kunsthistorikerin), Silvio Schüler (Biologe), Peter Mayer (Forstwirt)

Förderung für Workshops durch Kulturkontakt Austria möglich!
Die Broschüre (inklusive DVD) kann unter bibliothek@bfw.gv.at und im Webshop des BFW bestellt werden.