CLICK TO ENTER

Fachinstitut

Naturgefahren

Die Erforschung von Naturgefahren gewinnt unter dem Blickpunkt von Klimaänderung und gesellschaftlicher Entwicklung neue Bedeutung. Unser Institut untersucht Lawinen, Hochwasser, Erosion sowie Rutschungen und erforscht praxisorientierte Methoden zum nachhaltigen Schutz des menschlichen Lebensraums. Die multiperspektivische Betrachtung der Einzugsgebiete unter besonderer Berücksichtigung des Waldes hat seit Gründung des Institutes zentralen Stellenwert. Mithilfe moderner Technologie erforschen wir Grundlagen und entwicklen Instrumentarien für das Risikomanagement unterschiedlicher Regionen.

Projekte &
Forschungsergebnisse

Zu sehen ist die Titelseite des Handbuchs, links oben eine in gelb und grün gehaltenes Satellitenbild, unten blauer Balken, rechts Interreg-Logo

Handlungsanleitung: Optimierung der hydrologischen Wirkung von Schutzwäldern - Naturgefahren

Das BFW hat in einem Handbuch wichtige Ergebnisse aus Beregnungsversuchen, Literaturrecherchen sowie Erfahrungen von Förstern und Waldaufsehern zusammengefasst. Es wird als Download angeboten.

Cover von Lichtung 5

BFW-Magazin Lichtung Nr. 5 „reflektiert“ - Publikation

Auch die Forstwirtschaft ist längst im digitalen Zeitalter angekommen. Große Bereiche dazu finden sich in der Waldinventur in Form von terrestrischen Laserscannings. Sie helfen vor allem den Holzvorrat zu berechnen. UAVs oder Drohnen in einer vergleichsweise etwas anderen Dimension sind mittlerweile unsere unentbehrlichen Hilfsmittel in den Bereichen Naturgefahren und Waldschutz geworden.

Rückblick auf die ISSW 2018 -

ISSW (International Snow Science Workshop) ist die weltweit größte Fachkonferenz zum Thema Schnee und Lawinen. Rund 1000 lokale, nationale und internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis werden auf der ISSW2018 erwartet. Ihr Erfolg liegt im Motto: „Forschung für die Praxis – Praxis für die Forschung“. Sie findet regelmäßig alle zwei Jahre statt. 2018 […]

Frühwarnsystem für Murereignisse entwickeln - INTERREG Projekt INADEF

Im Rahmen des bilateralen INTERREG Projektes INADEF soll ein Muren-Frühwarnsystem entwickelt werden, das Vorwarnzeiten im Stundenbereich ermöglicht.

Magazin Lichtung, Heft 4 über das „Gestalten“ - Publikation

Die vierte Ausgabe des Magazins Lichtung widmet sich dem Gestalten. Nicht nur, dass Sie es sich im Winter schön machen, auch wir am BFW sind damit beschäftigt, und zwar mit der Zukunft der Wälder.

Innsbrucker Hofburggespräche: Wald und Lawine - November 2019

Äußere Einflüsse wie Borkenkäfer, Wind oder Feuer können die Schutzwirkung des Waldes verändern. Welche Auswirkungen diese Störungen künftig haben werden, erörterten zahlreiche ExpertInnen.