Skip to content
CLICK TO ENTER

Twinningprojekt Serbien

Wald in Serbien

2013 trat das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) zwischen der EU und der Republik Serbien in Kraft. Artikel 1 Absatz 2 (d) des SAA besagt, dass das Ziel der Assoziierung darin besteht, „die Bemühungen Serbiens zur Entwicklung seiner wirtschaftlichen und internationalen Zusammenarbeit zu unterstützen, auch durch Annäherung seiner Rechtsvorschriften an die der Gemeinschaft“. Darüber hinaus heißt es in Titel VI – Angleichung der Rechts-, Strafverfolgungs- und Wettbewerbsregeln, Artikel 72 Absatz 1 des SAA: „Die Vertragsparteien erkennen die Bedeutung der Angleichung der bestehenden Rechtsvorschriften in Serbien an die der Gemeinschaft und ihrer wirksamen Umsetzung an. Serbien bemüht sich, sicherzustellen, dass seine bestehenden Gesetze und künftigen Rechtsvorschriften schrittweise mit dem Rechtsrahmen der Gemeinschaft vereinbar werden. 

Aufwertung der serbischen Forstwirtschaft als Beitrag zur Klimawandelanpassung und Klimaschutz

Serbien stellt sicher, dass bestehende und künftige Rechtsvorschriften ordnungsgemäß umgesetzt und durchgesetzt werden.“ Die Durchführung von Projektaktivitäten, der Ausbau des internationalen Kontaktnetzwerks und die Zusammenarbeit mit Partnern aus den Mitgliedstaaten Österreichs und der Slowakei werden die Republik Serbien bei der Angleichung der Politik und Gesetzgebung des Forstsektors an den EU-Rechtsrahmen unterstützen. Experten aus Österreich und der Slowakei werden die Mitarbeiter der Forstsektion des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft sowie Wasserwirtschaft bei der Bewertung der bestehenden Rechtsvorschriften und Durchführungsverfahren gemäß den EU-Anforderungen im Bereich der Forstwirtschaft unterstützen. 

Gesamtziel 

Verbesserung der Forstverwaltung in Serbien im Einklang mit EU-Standards und -Anforderungen und Einführung einer umfassenden Sektorpolitik, um die Verringerung illegaler Aktivitäten und die Widerstandsfähigkeit der Wälder gegen den Klimawandel sicherzustellen. Spezifisches Ziel: Stärkung der Kapazitäten des Forstsektors in Serbien, um Verpflichtungen aus EU-Normen und -Vorschriften im Bereich der Forstwirtschaft und verbundenen Bereichen wie Holzmarkt, Forstinformationssystem, Subventionen, NATURA 2000 und Bioökonomie umsetzen zu können. 

Das Projekt besteht aus drei Hauptkomponenten

  1. Bewertung und Verbesserung der Forstpolitik und der Verwaltungskapazitäten im Forstsektor Serbiens 
  2. Fördersystems im Forstsektor werden bewertet und verbessert 
  3. Gesetzgebung zu Holzhandelssystemen, die mit den EU-Anforderungen harmonisiert 

Partner

BMLRT, Umweltbundesamt, Österreichische Bundesforste, Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Republik Slowakei, Nationales Forstzentrum (Národné lesnícke centrum) Zvolen, Slowakei

Doie Logos der Partner