Skip to content
CLICK TO ENTER

BFW-Praxistag 2023: Schutzwald im Wandel

Schutzwald mit Straße

In einem gebirgigen Land wie Österreich wären ohne einen wirksamen Schutzwald weite Teile nicht bewohnbar. Von der gesamten Waldfläche Österreichs haben 42 % eine Schutzfunktion, das sind 1,6 Millionen Hektar. Gerade deshalb sollte seine Gesunderhaltung höchste Priorität haben. Doch die Realität sieht vielerorts anders aus, denn der Schutzwald steht vor zahlreichen Herausforderungen. Was muss geschehen, damit der Österreichische Wald auch in Zukunft vor Naturgefahren schützen kann? Das wird am 24. und 26. Jänner 2023 beim BFW-Praxistag 2023 in Ossiach und Traunkirchen thematisiert.

Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, hat die Bundesregierung gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern das Aktionsprogramm “Wald schützt uns!” erarbeitet, welches klimafitte, nachhaltige, wirksame und widerstandsfähige Schutzwälder zum Ziel hat. Dies umfasst etwa Investitionen in die Forschung und Entwicklung von Planungsinstrumenten, eine Digitalisierungsoffensive und die Schaffung von Bewusstsein für die Leistungen der grünen Schutzinfrastruktur.

Im Schutzwaldzentrum am WALDCAMPUS Österreich in Traunkirchen kooperieren das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft, vertreten durch die Dienststelle der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV), das Bundesforschungszentrum für Wald, die Österreichischen Bundesforste und die Universität für Bodenkultur Wien. Gemeinsam werden langfristig Projekte initiiert und umgesetzt, die zur Erhaltung und Verbesserung der Schutzwirkung des Waldes beitragen. Die Aufgaben sind Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung, Aus- und Weiterbildung sowie Betreuung eines Modell-Wildbacheinzugsgebietes.

Schutzwald mit Schutzvorrichtung
In einem gebirgigen Land wie Österreich wären ohne einen wirksamen Schutzwald weite Teile nicht bewohnbar. Foto: BFW

Programm

  • Dr. M. Teich (BFW): Schutzwald als Nature-based Solution
  • DI F. Perzl (BFW): Hinweiskarte Schutzwald – ein innovatives Tool
  • DI D. Keßler, Mag. K. Klebinder (BFW): Schutzwaldstandorte im Klimawandel
  • Dr. S. Schüler, Dr. H. Konrad (BFW): Herausforderungen für die Versorgung mit geeignetem Forstsaat und Pflanzgut
  • Priv.-Doz. Dr. G. Hoch, Dr. K. Schwanda (BFW): Waldschutzaspekte im Schutzwald – Borkenkäfer, invasive Nadelpilze und andere Herausforderungen
  • DI A. Freudenschuß, Dr. K. Schadauer (BFW): Satellitenbildauswertungen in der Zeit nach „Vaia“
  • Dr. H. Schodterer, C. Kainz Msc. (BFW): Wildeinflussmonitoring in flächenwirtschaftlichen Projekten der WLV
  • Gastreferenten: Kombination von technischen und forstlichen Maßnahmen zur Wiederbewaldung im Objektschutzwald

Programm als PDF

Publikation Protective Forests as Ecosystem-based Solution for Disaster Risk Reduction

Anmeldung

26. Jänner 2023 – 9:30-15:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen am WALDCAMPUS Österreich
Forstpark 1, 4801 Traunkirchen

Tel.: 07617/21444
Fax.: 07617/21444-391
E-Mail: fasttraunkirchen@bfw.gv.at
www.fasttraunkirchen.at

Die Veranstaltung in Traunkirchen wird auch live über Zoom übertragen. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro.

Bei Fragen zum Webinar-Link wenden sie sich bitte Sylvia Stadler, sylvia.stadler@bfw.gv.at, 01 878 38 1217, 0664 8863 6494